Bautrocknung

Ob Baumängel, undichte Wasserleitungen, Hochwasser, ein Rohrbruch – es gibt viele Ursachen für einen Wasserschaden in den eigenen vier Wänden. Damit sich der Schaden in Grenzen hält und es nicht zu noch größeren Folgeschäden wie Schimmel, feuchte Wände, abgelöste Bodenbeläge usw. kommt, sollten Betroffene auf der Stelle handeln.

Je nach dem wie tief die Feuchtigkeit eingedrungen ist, gibt es verschiedene Trocknungsmethoden, die immer individuell bestimmt werden. Grundsätzlich gilt: Je schneller Sie reagieren, desto kleiner fällt der Schaden aus. Rufen Sie uns deshalb bei einem Wasserschaden sofort an!

Eine kleine Checkliste: Was tun bei einem Wasserschaden?

  1. Absolute Vorsicht bei Stromquellen, Netzstekcer ziehen, notfalls Sicherungen raus.

  2. Die Wasserzufuhr abstellen.
  3. Den Schaden sofort melden, damit Folgeschäden vermieden werden.



img1img2