Öl & Gas optimal genutzt

Geht es darum, das Maximum aus einem Brennstoff zu holen und es in Wärme umzuwandeln, darf die Brennwerttechnik nicht fehlen. Sie steht für optimale Energieausnutzung und hohe Effizienz.

Noch bis in die 70er Jahre galten Konstanttemperaturkessel als Stand der Technik. Sie wurden später von Niedertemperaturkesseln abgelöst, wobei Letztere noch heute in vielen Haushalten im Einsatz sind. Beide Kesselarten haben eines gemeinsam: Sie nutzen nur die Wärme, die bei der Verbrennung eines Brennstoffs wie Erdgas oder Heizöl als messbare Temperatur entsteht. Die bis zu 200 Grad Celsius heißen Abgase werden hingegen über den Schornstein abgeführt. Die in den Abgasen enthaltene wertvolle Wärme geht verloren.

Anders bei der Brennwerttechnik: Sie nutzt die im Abgas enthaltene Kondensationswärme (Brennwert) zusätzlich und erhöht so den Nutzungsgrad des Heizkessels erheblich.

Fördergelder clever nutzen

Energie sparen, Kosten senken, Fördergelder nutzen. Wer sich mit Energie und einem ökologisch und ökonomisch sinnvollen Umgang mit ihr beschäftigt, stellt schnell fest, dass das Thema viele Facetten hat, die es zu beachten gilt. Dazu gehören auch die verschiedenen staatlichen Förderprogramme, die das Budget für eine neue Heizung deutlich entlasten können.
Sprechen Sie uns an. Wir beraten und begleiten Sie durch den Förderdschungel – von der Auswahl der optimal passenden Programme über die Beantragung bis zur finalen Einreichung aller erforderlichen Dokumente.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Zur Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

 

 

Themenwechsel

Wir freuen uns auf Sie

Bitte rechnen Sie 5 plus 4.
Leider sind externe Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten